• PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC
  • PIC

Ehrenmitglied Doris Braak verstorben

Liebe Damascener-Freunde. Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass unsere langjährige Zuchtfreundin, Züchterin und Ehrenmitglied Doris Braak am vergangenen Wochenende, 6. März 2015, im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Wir verlieren mit Doris eine Damascener Freundin der ersten Stunde. Wir werden sie in guter Erinnerung behalten. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei ihrem Mann Josef und der Familie.

Unser 2. Vorsitzender Walter erinnert an Doris Braak:

„Geboren am 15.6.1941 in Osnabrück. Durch einen Besuch des dänischen Taubenzüchters Ovesen auf der Sommertagung der Hamburger Sticken-Züchter beim damaligen Vorsitzenden Erich Hambürger, Anfang der 60er Jahre, kamen die ersten Damascener als “Gastgeschenk” nach Osnabrück.

Sie hinterließen einen so nachhaltigen Eindruck, dass Doris  Steinkühler (später Braak) sich ebenfalls Damascener besorgte. Diese kamen aus Dänemark unter Vermittlung von Walter Bicke, Itzehoe, nach Osnabrück.

Seit dieser Zeit ist der Name Doris Braak fest mit der Damascener-Zucht in Deutschland verbunden. Doris und Josef gehörten zu den Gründern des Damascener-Clubs und nahmen an unzähligen Veranstaltungen teil.

Trotz ihrer schweren Erkrankung war sie immer noch voller Elan und am Geschehen rund um den Damascener-Club interessiert. Leider ließ ihr Gesundheitszustand eine Teilnahme am letztjährigen Damascener-Wochenende nicht zu.

Dennoch schöpfte sie immer wieder Kraft und Hoffnung aus unserem schönen Hobby. So erfüllte sich ihr Wunsch, noch einmal die Ausstellung in Greifswald zu besuchen und an der Jubiläumsfeier der dortigen RTZ teilzunehmen. Neben der Feier der Goldenen Hochzeit im Vorjahr war das ihr letztes großes Ziel.“